Mantra-Singen

 Was ist ein Mantra?                                                                                                                                                                                          Das Wort Mantra stammt aus dem Sanskrit (mantra oder mantram) und hat die Wortwurzeln manas – Geist und tram – Schutz/Instrument. Ein Mantra ist also ein Instrument oder ein Schutz des Geistes, des Denkens.                                                      Ein Mantra kann gedacht, gesprochen oder gesungen werden. Die Form eines Mantras ist eine Silbe, ein Wort oder eine Folge von Worten. Das Mantra entfaltet seine Kraft durch stete Wiederholung.

Wie muss ich mir ein Mantra-Singen vorstellen?                                                                                                                                               Jeder, der kommen möchte, kann kommen. Es ist kein Chor, der beim Mantra-Singen Lieder einüben würde. Trotzdem wird ein Mantra geübt – aber eben durch stete Wiederholung oder aber durch Vorsingen und Nachsingen. Die Gestaltung eines Mantras mit Vorsingen und Nachsingen wird als Kirtan bezeichnet. Zwischen zwei Mantren kann eine kurze Erläuterung zum Inhalt und der Bedeutung eines Mantras erfolgen. Das Mantra-Singen dauert etwa eineinhalb Stunden.

Wie klingt Mantra-Singen?                                                                                                                                                                            Wenn Menschen zusammenkommen um zu singen, entsteht ein Gemeinschaftsklang. Unterstützt wird der Gesang durch den Einsatz von Instrumenten. Wenn ich das Mantra-Singen alleine gestalte, benutze ich meine Instrumente, die Gitarre oder das Harmonium. Meist habe ich jedoch Mitmusiker, die mit ihrem Gesang, mit Flöten oder Percussion zur besonderen Intensität des Mantra-Singens beitragen. Das Hörbeispiel gibt dir einen Eindruck. Es ist der Zusammenschnitt mehrerer Mantren bei einem Mantra-Singen in der Kapelle der Elisabethenschule Hofheim.